Was du über mich wissen solltest. Und musst.

Über Ben

Danke, dass du dir die Zeit nimmst und es dich interessiert, wer und was dich hier erwartet.

In kurz

Nenn mich Ben. Ich berate Menschen, damit sie ihre Interessen durchsetzen, Projekte für sich entscheiden und ihre persönlichen Ziele erreichen. Dabei helfe ich ihnen, dass sie Strategien für sich entwickeln, die damit verbundenen Entscheidungen fällen und verhandeln, und die Konsequenzen daraus bewusst erwarten.

Dafür beschäftige ich mich mit Psychologie und Philosophie, mit Strategie, mit Politik und mit Futurologie, und letztlich mit Persönlichkeitsentwicklung. Und vor allem treffe und unterhalte mich gerne mit Menschen, und veröffentliche hier, was wir für uns erkennen.

In etwas ausführlicher

Ursprünglich habe ich Nenn mich Ben gestartet, weil ich aufgeschrieben habe, womit ich mich beschäftige: Wie wir Menschen an uns arbeiten, wachsen und Entscheidungen treffen, und so Verantwortung für uns, unser Handeln und die Auswirkungen davon im persönlichen und gesellschaftlichen Rahmen übernehmen können.

Wenn ich das, was ich dabei lerne, mit anderen teilen kann auf und für ihren Weg, warum nicht? Dabei habe ich fest gestellt, dass viele Menschen vor denselben Herausforderungen stehen wie ich. Und mit all dem, was sie und mich interessiert, und nach äußerst konstruktiven Gesprächen, habe ich herausgearbeitet, dass mich gleichermaßen qualitative Entscheidungsfindung, Neugier auf mehr Wissen und dem ständigen Arbeiten an mir selbst ausmacht, das anderen ebenfalls innewohnt, und ich sie mit meinen Erfahrungen in ihrer eigenen Reise unterstützen und beraten kann, und sie mich deshalb aktiv um Rat fragen und gut dafür bezahlen.

Dabei kommt mir — und dir — zugute, dass ich zuletzt unter anderem als Unternehmensberater in einem familiengeführten Unternehmen nahe der Unternehmenssicherheit gearbeitet habe und Senior-Berater in einem E-Commerce-Unternehmen gewesen bin, und mein Lebenslauf Stationen wie eine aktive Zeit in der US-amerikanischen Intelligence Community oder meine Aufgaben für einen Risikokapitalgeber beinhaltet, und ich so nicht nur das Zwischenmenschliche vor Augen habe, sondern dich sinnvoll einem beruflichen Umfeld zuordnen kann, und über einzigartiges Hintergrundwissen in der Kombination aus beidem verfüge.

Zur Website

Die Inhalte, die ich hier auf Nenn mich Ben zur Verfügung stelle, sind für das Gemeinwohl bestimmt und sollen letztlich Menschen dabei unterstützen, mündige und strategische Entscheidungen zu treffen, die uns allen helfen. Alles auf dieser Webseite ist kostenlos und kommt ohne Werbung durch Dritte aus. Meiner Meinung nach sollten seriöse Veröffentlichungen nicht mit den Versprechen von Marketing vermischt werden — das tue ich auch nicht.

Ich möchte Menschen helfen, und der beste Weg für mich ist, dass in einem großen Maßstab zu tun, durch die Veröffentlichung meiner Artikel und einem Newsletter für viele tausend Menschen. Wenn mich Menschen bitten, mit ihnen Vier-Augen-Gespräche zu führen, bitten sie mich damit, ihnen ausdrücklich Zeit zu widmen, die ich sonst für diese Arbeiten verwendet werden könnte.

Die Situation eines jeden ist ihnen ernst und wichtig, allerdings erhalte ich viele Hilfeanfragen, die entweder bereits in meinen Artikeln oder im Newsletter beantwortet wurden oder die mich stark beanspruchen, ohne einen beidseitig hohen Anreiz, die Erfüllung dieser Forderung lohnend machen. Wenn dein Wunsch, dass ich dich unterstütze, ernst genug ist, wirst du bereit sein, ernsthaftes Geld zu zahlen.

Daher helfe ich gerne und beantworte gerne Fragen und einfache Anfragen, habe allerdings kein schlechtes Gewissen, wenn ich keine kostenlosen tief gehenden Beratungen durchführe. Das wäre Verschwendung meiner Zeit — und deiner. Ich nehme Menschen, die meine Zeit nicht für Geld schätzen, nicht ernst, denn Menschen bezahlen gut, um Dinge zu erledigen.

Ich kann auch nicht alle Menschen retten, also versuche ich es nicht. Deshalb komme ich dem auch entgegen, indem ich hier viele Inhalte der Allgemeinheit zur Verfügung stelle und auch weiterhin tun werde.

Die fünf meistgelesen Artikel auf Nenn mich Ben sind:

Hast du einen liebsten Artikel, oder hättest gerne, dass ich über etwas schreibe? Lass von dir hören.

Und jetzt?

Nimm Kontakt mit mir auf für eine Beratung. Wenn du mehr lesen willst, wirf einen Blick in meine Artikel, oder besser, abonniere den Newsletter. Und die besten Ideen kommen in Gesprächen, auch für mich: Wenn du etwas hast, von dem du denkst, dass es spannend oder interessant ist, dann höre ich gerne davon, am liebsten bei einem Kaffee.

Fragen?

Hast du Fragen an mich, oder interessiert dich eine berufliche Zusammenarbeit? Kontaktiere mich.